Commentaires


Commentaires sur des thèmes de politique de défense, stratégie et relations internationales.

Pierre Streit m'a fait l'honneur et l'amitié de me demander de préfacer la nouvelle édition de son Histoire militaire suisse. Ci-dessous quelques extraits

Rudolf Jaun, Michael Olsansky, Sandrine Picaud-Monnerat
An der Front und hinter der Front / Au front et à l'arrière
Der Erste Weltkrieg und seine Gefechtsfelder / La Première Guerre mondiale et ses champs de bataille

Der Erste Weltkrieg zog alle Weltmächte in seinen Bann. An der Gefechtsfront und an den Heimfronten unternahmen die Kriegsmächte unvergleichliche Anstrengungen. Mit vielfach erhöhter Produktion und umfassender Mobilisation versuchten sie, den Erfolg an der Gefechtsfront zu erzwingen. Dies führte zu einem Wandel der Streitkräfte und der Kampfführung, aber auch zu einer Totalisierung der Kriegsführung unter Einbezug ganzer nationaler Gesellschaften und ihrer Kultur.
Nach dem Krieg zogen die politischen und militärischen Eliten «Kriegslehren» von ganz unterschiedlicher Tiefe. Ebenso intensiv und umstritten waren die gesellschaftliche Verarbeitung und das Gedenken an diesen Krieg. Der Band vereint 19 Beiträge, verfasst von international renommierten Historikerinnen und Historikern.

Herausgegeben von Rudolf Jaun, Michael Olsansky, Sandrine Picaud-Monnerat, Adrian Wettstein. Mit Beiträgen von Ian Beckett, Roger Chickering, Michael Epkenhans, Stig Förster, Gerhard P. Gross, Wim Klinkert, Günter Kronenbitter, Gerd Krumeich, Sönke Neitzel, Michael Olsansky, Markus Pöhlmann, Dimitry Queloz, Roman Rossfeld, Martin Schmitz, Georges-Henri Soutou, Adrian Wettstein, Béatrice Ziegler.