Auftragstaktik in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

  • Lu 3577 fois

Nouvel article consacré à la conduite par objectifs dans la Military Power Revue de l'armée suisse.

Im vorliegenden Artikel soll gezeigt werden, unter welchen spezifischen Verhältnissen sich die Auftragstaktik herausgebildet hat, wobei in einem kurzen Exkurs auch die Entwicklung in der Schweiz skizziert wird. Diese historischen Ausführungen sind insofern von Relevanz, als dass dabei evident wird, dass die Führung mithilfe der Auftragstaktik zunächst in der Tat eine unmittelbar sachliche Notwendigkeit war, d.h. eine konkrete Antwort auf das zunehmend komplexere Umfeld, in welchem Kriege im 19. Jahrhundert ausgefochten wurden. Der Hinweis auf die historischen Wurzeln der Auftragstaktik und die Erkenntnis, dass die Ursprünge keineswegs in einem bestimmten freiheitlichen Menschenbild liegen, ist mit Blick auf die aktuellen technologischen und sicherheitsrelevanten Veränderungsprozesse angebracht. Wie deutlich wird, fällt eine Beurteilung durchaus ambivalent aus. Entsprechend vorsichtig und unter Vermeidung voreiliger Schlussfolgerungen werden dann vorläufige Erkenntnisse zusammengefasst.

Un des rares articles qui a gagné du contenu à la traduction - grâce à la contribution de Peter Braun.

Bühlmann, Christian und Peter Braun. 2010. "Auftragstaktik in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft". Military Power Revue de l'Armée suisse, Beilage zur ASMZ 6/10 und RMS 3/10 2010 (1):50-63

 

 

 

Recherche - Billets récents